GO BACK
        TO MENU
        Über mich
        Schön, dass du den Weg hierher gefunden und Interesse daran hast, mehr über mich und meinen Werdegang zu erfahren. Ich werde oft gefragt, wie ich dazu gekommen bin Fotograf zu werden bzw. was mich motiviert Reportagen zu fotografieren. 

        Die Initialzündung war sicherlich mein Austausch nach Amerika in meiner Schulzeit, den ich wahnsinnig gerne dokumentieren und damit für die Ewigkeit konservieren wollte. Die Kamera war angeschafft, die Fotos gemacht und der Austausch irgendwann vorbei, aber etwas ist geblieben: Die Gewissheit, dass Momente und Emotionen doch festgehalten werden können. 

        Zurück in Deutschland habe ich zuerst Familie und Freunde fotografiert und irgendwann über Umwege meine erste Hochzeit. Dann meine Zweite und Dritte. Einen kleinen Zeitsprung später (genau genommen 2012) habe ich mit 21 Jahren mein Gewerbe angemeldet und bin seitdem auf unzählbar vielen Hochzeiten gewesen, habe unterschiedlichste Traditionen und Bräuche kennengelernt und die viele Facetten der Liebe gesehen.

        Ich bin froh zu sagen, dass das alles noch genauso faszinierend wie am ersten Tag ist.

        Danke fürs Lesen,
        Lars

        FAQ.
        Wie lange fotografierst du schon Hochzeiten?
        Was hast du für Hobbies?
        Was hörst du für Musik?
        Darf man unter Nutella noch Butter schmieren?
        Welches ist dein Lieblingsbier?
        A.
        Meine erste Hochzeit habe ich 2011 für Freunde fotografiert, aber "professionell" bin ich seit 2012 als Hochzeitsfotograf unterwegs.